F1 Wasserpark Feldkirchen – Brombeerschänke - Jakobshof

Länge: 8,7 km - Steigung mittel


Start

Feldkirchen, Parkplatz Wasserpark, Kehlbachstraße.

Am Wasserpark A vorbeigehen und an der Hütte auf den Rheinsteig bis zur Brücke, dort den Rheinsteig verlassen und geradeaus weiter dem Weg bergauf durch das Bachtal folgen. Da wo der Weg auf den Feldweg

mündet, nach rechts und am Waldrand ent-
lang bis zum nächsten Abzweig, 
dort nach links. Durch die Apfelwiesen bis zum nächsten Abzweig, dort wieder auf den Rheinsteig Richtung Hammerstein/Leutesdorf.


Dort, wo der Weg auf den Teerweg trifft, geradeaus weiter bergauf, an der Brombeer-schänke B vorbei und dort, wo der Weg eine 90° Kurve macht, diesem breiten Weg weiter folgen bis zu den Häusern vom Jakobshof A.

Am Pferdegestüt nach rechts dem breiten
Weg weiter folgen, und an den 
nächsten beiden Abzweigen jeweils links dem Weg weiter bergab folgen. Dort, wo der Weg in den Wald führt, dem Hinweisschild „R“ folgen bis

zur nächsten Gabelung, dort nach rechts, am nächsten Abzweig nach links auf den breiten Rheinhöhenweg. Am nächsten Abzweig nach

rechts auf den Limesweg Richtung Wollen-dorf/Gönnersdorf. Auf diesem breiten Weg ca. 1 km bleiben, den Wald verlassen, am Bauernhof auf der rechten Seite vorbei, jetzt auf dem Teerweg weiter bergab,bis zum Aussichspunkt C. Dort nach rechts bergab gehen vorbei am Bauernhof auf der linken Seite bis zum nächsten Abzweig, dort den Teerweg verlassen nach rechts. Da wo der Weg am Waldrand abzweigt, wieder nach rechts auf den Rheinsteig. Dem Trampelpfad durch die Wiesen folgenund auf die Rhein-steig-Beschilderung achten, dem Rheinsteig am nächsten Abzweig nach links in den Wald folgen. Den Rheinsteig am nächsten Abzweig verlassen und geradeaus weitergehen, über die Brücke undwieder nach links durchs Bachtal zurück zum Ausgangspunkt.


Gastronomie:

Brombeerschänke

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

F2 Hüllenberg – Weinberge – Jakobshof – Brombeerschänke

Länge: 9,6 km - Steigung stark


Start

Feldkirchen Ortsteil Hüllenberg, Parkplatz zwischen Sportplatz und Tennisplatz.

Vom Parkplatz nach links auf den Teerweg, am 1. Bauernhof mit den Pferdeweiden vorbei bis zum 2. Bauernhof, dort links in die Einfahrt gehen, unmittelbar vor dem Hof zweigt der Weg Le 1 nach links ab. Den Pfad bergab gehen, vor uns liegt der Rhein mit der Aus-
sicht auf Leutesdorf
A, dort, wo der Weg eine 180° Kurve macht, dem Le 1 
weiter geradeaus folgen. An der Mündung des Weges auf den NR 9 nach rechts Richtung Hammerstein /Leutesdorf weiter auf Le 1 bleiben, am „Wingerts-Häusje“ vorbei bis auf den Teerweg. Links liegt der „Aussichtspunkt schönste Weinsicht 2012 Mittelrhein“ B, nach rechts geht es weiter bergab und am nächsten Ab-zweig weiter geradeaus Richtung Leutesdorf.


Aufgepasst, denn nach ca. 200 m zweigt ein steiler Pfad rechts ab Richtung „Brombeer-schänke/Sonnenweg/Windhäuserhof“. Den Sonnenweg C bergauf durch die Weinberge  klettern, dort, wo der Weg auf den Teerweg stößt nach links Richtung Leutesdorf, am
„Haus Vogelsang“ geradeaus auf dem breiten Weg weiter bergauf 
gehen und dort, wo der Weg erneut auf den Teerweg mündet, wieder nach links. Dort, wo der Weg auf die Straße trifft, nach links eine zeitlang bergab, am

nächsten Abzweig an der Hinweistafel „Apfel-lehrpfad“ die Straße verlassen und dem

Wegweiser Ha 2 folgen (Klinker Weg). Am nächsten Abzweig rechts bergauf und auch

an den nächsten beiden Abzweigen jeweils rechts bergauf, jetzt auf diesem Weg eine zeitlang bleiben. Dort, wo der Weg am Schild „Zur Brombeerschänke“ abzweigt, weiter links bergauf. Nun am höchsten Punkt der Wanderung macht der Weg eine 90° Kurve, dort nach rechts auf die Häuser vom Jakobs-hof zu, am nächsten Abzweig vor den Häusern nach rechts Richtung Brombeerschänke D. Dort vorbeigehen, am nächsten Abzweig links und kurz danach wieder rechts in den langen, geradenFeldweg bergab einbiegen bis zum Bauernhof und ab da wieder nach links
zurück 
zum Ausgangspunkt


Gastronomie:

Brombeerschänke

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

F3 Feldkirchen– Nußbaumallee  – Brombeerschänke

Länge: 9,9 km - Steigung mittel


Start

Feldkirchen, Parkplatz an der Feuerwehr.

Vom Parkplatz am Feuerwehrhaus nach links auf die Feldkircher Straße, in die übernächste Straße links

(Ludwig-Uhland Str.) abbiegen bis auf die Straße „Auf der Linde“. Dort nach rechts und direkt danach wieder links in den „Felster“, dann abbiegen in die 3. nach links führende Straße „Rheinheldestraße“.
Nach dem letzten Haus wird 
die Straße zu einem schmalen Pfad (Rheinsteig), dort entlanggehen bis
zur weißen Schutzhütte „Rheinhelden“ A
Direkt dahinter auf den Pfad nach links und durch die ver-wilderte ehemalige Weinbergslandschaft gehen, vorbei an Neuwieds einzigem Weinberg, dem „Hüllenberger Stolperstein“ B und eine Zeitlang oberhalb des Rheins auf dem Rheinsteig bleiben.
An dem Bachlauf vorbei, und dort, wo der Weg nach rechts „zur Brombeerschänke“ abzweigt, 
weiter nach links auf dem Weg bleiben, Leutesdorf liegt jetzt in Sichtweite. Am „Wingerts-Häusje“ vorbeigehen, bis der Weg auf den Teerweg mündet, links ist der „Aussichtspunkt schönste Weinsicht 2012 Mittelrhein“ C.


Dort, wo der Rheinsteig nach rechts abzweigt, geradeaus auf dem Teerweg Le1 oberhalb von Leutes-
dorf weiter
gehen bis zu den ersten Häusern, hier nach links, und direkt danach, vor dem alten Elektrizitäts-werk, auf die Straße nach rechts bergauf. Am Abzweig zum Schützenplatz weiter gerade-
aus bergauf, am Brunnen „Marienborn“ nach 
links und durch die Weinberge, am Ende des Weges nach rechts den schmalen Pfad bergauf Richtung Streuobstwiesen. Am nächsten Abzweig rechts und kurz danach wieder links Richtung Streuobstwiesen, diesen Pfad durch die Wiese bis zum Aussichtspunkt
mit der Hütte. Hier nach rechts auf die „Nußbaumallee“ D mit ihren 
Skulpturen und  Kunstwerken. An der nächsten Weggabelung links und kurz danach wieder links und den Rheinsteig verlassen.


Vor der Hinweistafel „Die Alzenach“ in den Pfad nach rechts abbiegen und durch die Wiesen mit den uralten Apfelbäumen durch den Fichtenwald bergauf gehen, an der nächsten Gabelung nach rechts bis zum Hochsitz, hier nach links bergauf Richtung Brombeerschänke E. Dort vorbeigehen,  am nächsten Abzweig links, auf dem Teerweg weitergehen und an der nächsten Kreuzung den Teerweg verlassen und geradeaus durch die Wiesen. An  der nächsten Weggabelung rechts und kurz danach wieder rechts bis zur nächsten Gabelung, dort links.


An der Schutzhütte vorbei und bergab bis zu den ersten Häusern, dort geradeaus über die Straße weiter bergab bis zur Wolfgang-Borchert-Straße, dort links und direkt danach rechts in die Gottfried-Keller Straße. An der nächsten Einmündung nach rechts und danach links in die Straße „Auf dem Bungert“ bis zur Hauptstraße, dort nach links und zurück zum Ausgangspunkt.


Gastronomie:

Brombeerschänke

C

D

E

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Fotos: A. Wehling  |  Verwendetes Kartenmaterial: OpenStreetMap