N1 Niederbieber-Segendorf – Monrepos – Skihütte

B

D

A

C

E

Länge: 5,0 km - Steigung mittel

 

Start

Niederbieber-Segendorf, Ende Sackgasse Obergraben.

Die Sackgasse weitergehen in den Wald, nach ca. 300m macht der Weg eine scharfe Rechtskurve,
dort an der Bank links hoch und dem Bachlauf folgen, bis der Weg 
auf einem breiten Wanderweg (Rheinsteig) mündet. Dort nach rechts Richtung Rengsdorf/ Niederbieber, wo der Rheinsteig an der Bank nach rechts abzweigt geradeaus weiter bergauf dem Weg folgen. Vorbei am Alten Friedhof der Fürsten zu Wied A und unmittelbar dahinter an der nächsten Weggabelung nach links, jetzt liegt Schloss Monrepos mit dem Eiszeitmuseum B in Sichtweite auf der rechten Seite. Auf diesem Weg weiter geradeaus durch den Wald bis der Weg auf einen Teerweg mündet, dort nach rechts und am Schloss Monrepos mit dem Eiszeitmuseum und
dem
Café-Restaurant „MonAppétit“ vorbei.
Ein paar Schritte links in den Wald hinein liegt der „Wunschbaum“ C, etwas unterhalb des Weges
auf der rechten Seite liegt die Gutsschänke im Hanhof D.

 

Weiter der Straße bergab folgen bis zum  weissen Pfeil auf der Straße und dem Schild „Skihütte“, dort rechts ab und der Beschilderung „Skihütte“ folgen. Vor der Skihütte links bergab durch die Wiese
und dem Bachlauf folgen bis zum Ortsanfang
Straße 
„Im Aubisch“ bis zur Hauptstraße (Nod-hausener Straße). Durch die Ortsmitte am Dorf- brunnen vorbei, an der nächsten Abzweigung
rechts hoch in die Dorfstraße 
und die nächste
wieder rechts in den Obergraben zum Ausgangspunkt.


Gastronomie:

Café-Restaurant „MonAppétit“, Monrepos

Gutsschänke im Hanhof, Monrepos

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

N2 Niederbieber – Römerthermen – Kümmelsberg – Altwied

Länge: 6,6 km - Steigung leicht


Start

Niederbieber, Parkplatz am alten Friedhof, Burgstraße.

Vom Parkplatz nach rechts in die Burgstraße, die nächste Straße links „im Römerkastell“ hochgehen bis  zu den Ruinen der Thermen A des ehemaligen Römer-kastellsDort nach rechts bis zur Hauptstraße, an der Hauptstraße und dem Friedhof entlang bis zum Orts-
schild „Melsbach“, vor dem Schild in den Weg nach links durch die Felder 
bis zum Wohngebiet.  An der 1. Kreuzung geradeaus auf den Kümmelsbergweg, an der nächsten Gabelung bergab nach links bis zurHauptstraße.


Über die Hauptstraße und auf der linken Seite an der
Wied entlang bis auf den Parkplatz 
in der Ortmitte, am Steakhaus und der Burg Altwied B vorbei durch die
"Ahl Porz"
durch den Ort bis zum kleinen Park an der Wied D. Dort links über die Brücke und am Wiedufer E entlang bis zur nächsten Brücke „Am Brückenstein“ und geradeaus Richtung Niederbieber.


An den nächsten Weggabelungen immer links Rich-tung Niederbieber/Wiedmündung bis zum Wohngebiet und bis zur nächsten Brücke. Nach links über die Brücke, dahinter der übernächste Weg nach rechts und dem Schild „Erdzeitenuhr“ F folgen, durch die Parkanlagen, dann rechts und am Waldorfkindergarten vorbei, wieder nach links über den großen Parkplatz und links hinauf zur Hauptstraße. Nach ca. 50m an der Hauptstraße an den ersten Häusern die Treppenstufen nach links hinauf und
an der Kirche vorbei und zum Ausgangspunkt.


Gastronomie:
Das Steakhaus, Altwied     

A

D

B

E

C

F

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

N3 Niederbieber-Römerthermen – Laubach-Wasserfall  – 

      Melsbach-Kreuzkirche

Länge: 10,2 km -
Steigung mittel


Start

Niederbieber, Parkplatz am alten Friedhof, Burgstraße.


Vom Parkplatz nach rechts in die Burgstraße, die nächste Straße links

„im Römerkastell“ hochgehen bis zu den Ruinen der Thermen A des ehemaligen Römerkastells. Dort nach rechts bis zur Hauptstraße, an der Hauptstraße und dem Friedhof entlang bis zum Ortsschild „Melsbach“, vor dem Schild in den Weg nach links durch die Felder bis zum Wohngebiet. Am 1. Abzweig rechts die Straße Netzbecher bergauf, an der nächsten Gabelung mit der Bank links bergab. Auf diesem Weg (Reformations-weg) oberhalb der Wied entlanggehen.

 

An der nächsten Weggabelung vor der Bank den 2. Weg links bergauf me1 folgen, am Aussichtspunkt vorbei und auf me1 bleiben bis zur Holzbrücke über den Bach. Danach die Straße über-queren und weiter nach links auf me1. An der nächsten Gabelung hinter Strommast me1 verlassen und nach rechts bergauf durchs Wohngebiet, hier der Kappelstraße folgen. Auf den Abzweig Kappelstr. 14-16 achten, hier nach links und dem Waldweg folgen, am nächsten Abzweig wieder me1 und R1 folgen bis zum Rheinsteig, auf dem Rheinsteig entlang  bergab bis zur Lau-bachsmühle B. Kurz hinter der Lau-bachsmühle rechts bergauf, am nächsten Abzweig Rheinsteig verlassen und bergauf Richtung Wasserfall C.
Dort weiter bergauf Richtung Elisa-bethhöhe, an der Schutzhütte die Straße überqueren und nach rechts Richtung Melsbach, 
über die Straße und am Parkplatz links weiter auf den Rhein-steig. Vor den Tennisplätzen links, an der Halle vorbei und hinter den Parkplätzen vor den ersten Häusern nach links auf den Teerweg. Auf diesem Weg bleiben und an den Teichen vorbei. Dort wo der Weg nach Oberbieber abzweigt, rechts weiter auf dem Teerweg,hinter den Pferdegehegen nach links  durch die Wiesen bis zur Hauptstraße, rechts liegt die Ruine der Kreuzkirche DDie Haupt-straße überqueren und ab jetzt auf dem Limesweg zurück zum Ausgangspunkt.


Gastronomie:
Laubachsmühle, Altwied     

C

D

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

Fotos: A. Wehling  |  Verwendetes Kartenmaterial: OpenStreetMap